Der Winter ist lang und die Tage sind kurz. Kaum schafft man es nach dem Beruf mal bei Tageslicht zu laufen. In den meißten Fällen ist es wenn man also nach Hause kommt und dann raus will, bereits dunkel. Nun sollte man sich wenn man in der Dämmerung oder gar der Dunkelheit läuft richtig kleiden. Wenn wir laufen, wollen wir nicht ständig auf andere Verkehrsteilnehmer achten und auf der Hut sein, wir wollen einfach nur laufen!  Gut, dass es Laufschuhe, Textilien und Accessoires gibt, die das ändern!

Heute stelle ich Euch deshalb meine neue Laufjacke vor, diese soll mich mal wieder dazu motivieren auch im Dunkeln noch laufen zu gehen. Es handelt sich um die PUMA Nightcat Jacke aus der Nightcat Kollektion. Die Jacke hat ein tolles Design und was am wichtigsten ist, sie reflektiert unglaublich stark bei geringstem Lichteinfall. Das ist aber nicht der wahre Grund warum ich sie gekauft habe. Nein! Ich habe sie gekauft, weil die Jacke ein Feature hat was dem Einem oder anderen vielleicht schon “to much” wäre aber ich finde es mal richtig genial. Die Jacke leuchtet von selbst! Ein blauer Streifen leuchtet auf der Rückseite und macht Euch schon in der Dämmerung gut sichtbar.

Read More

Da meine alte Werkstatt des Vertrauens leider nicht mehr von den Chefs geführt wird, die mir genau dieses gegeben habe, musste ich mich leider nach einer Neuen umsehen.
In meiner alten Werkstatt ist der letzte der ursprünglichen zwei Chefs nun wohl schwer erkrankt und somit haben andere wohl die “Führung” übernommen. Ich will ja jetzt hier nicht “assi” klingen aber ich erwarte schon das man in meiner Werkstatt deutsch versteht und sprechen kann…

Nun hatte ich also einen Termin gesucht um meine Winterreifen wuchten und montieren zu lassen. Das Ganze sollte aber nicht gleich 50-60 kosten. Somit habe ich im Internet recherchiert und bin auf die freie Werkstatt RÖSNER Servicewerkstatt getroffen, die gerade einmal die Hälfte wollte. Warum eine Freie Werkstatt? Nun ja, weil nicht eben alle Dinge von einer Vertragswerkstatt gemacht werden müssen damit das Check-heft ordentlich aussieht. Gesucht hatte ich auf http://werkstatt.autoscout24.de/ und auch den Termin hatte ich darüber vereinbart. Wie zugesichert wurde ich zurückgerufen um den Termin zu bestätigen.

Read More

Ritterlichkeit ist in der Tat an dem Tag gestorben, an dem ein Gentleman nicht mehr die Bedeutung hinter all diesen ritterlichen Taten versteht. Wenn Handlungen nicht mehr von Innen oder gar von Herzen kommen, sondern erzwungen sind oder religöse Hintergründe haben, dann stirbt der Gentleman aus und somit auch die Ritterlichkeit.

20 verlorene Gentleman Tradtitionen die auch heute noch gefallen finden

1. Man(n) steht auf, wenn Sie den Raum betritt

Früher standen Männer aus Respekt auf wenn eine Frau oder eine ältere Person den Raum betraten. Es war ein Zeichen des Respekts und der Demut. Heute steht man aus Höflichkeit auf, wenn ein Gast zu einem vereinbartem Treffen erscheint. Ein Gentleman steht von seinem Tisch auf, wenn er einem Gast vorgestellt wird. Aufstehen bedeutet für SIE, das man Aufmerksam ist und interessiert ist.

2. Man(n) läuft immer auf der Seite, die näher zur Straße ist.

Bevor es Kanaldeckel gab, ging ein Mann immer auf der Außenseite des Bordsteins. Er trug einen Mantel um Sie vor spritzenden Pfützen und Dreck zu schützen. Männer legten sogar ihre Mäntel auf Pfützen damit ihre Schuhe nicht dreckig wurden.

Heutzutage macht Mann das genauso. Er läuft immer außen um sie vor Fahrzeugen, die durch Pfützen fahren, zu schützen. Symbolisch steht der Mann so immer beschützend an IHRER Seite, egal ob durch dick oder dünn!

Read More