Allgemeines, Tech

Autokauf Part II – Die sich stetig veränderte Suche

Nachdem ich ja nun wusste ich hab den Alten los, wurde es Zeit sich dem Neuen zu widmen… Nein! Eigentlich habe ich erst den Neuen gesucht und dann überlegt was ich mit dem Alten mache. Aber eigentlich fängt alles damit an sich zu entscheiden, welche Wagen denn ich Frage kommen.

Ich denke hier sind Mann und Frau nach wie vor verschieden. Für den Mann an sich bleibt ein Auto doch immer irgendwo ein wenig Status Symbol. Gut bei mir könnte man nach meinem alten Auto auch denken, das war mir wohl ganz wichtig und der Status war wohl eher SUPER PROLET. Ich mein, ich kann das durchaus verstehen und auch ich denke bei vielen Autos die getuned wurden, was sitzt da bloß für ein Affe drin aber es sind nicht alles Affen. Viele machen das auch einfach nur für sich, weil es Ihnen gefällt. Sie möchten damit gar nicht so sehr auffallen aber auffallen tut man damit ob man es will oder nicht. Also was wollte ich haben? Ein Bi-Fuel Polo um extrem günstig von A nach B zu kommen? Wieder einen A3? Einen 1er BMW, den mittlerweile echt viele fahren?

Nein! Ich hatte mich vor geraumer Zeit in den Audi A1 verliebt. Er ist sparsam, nicht zu groß für die Stadt und in der richtigen Austattung nicht zu weiblich, was man dem „Standard“ Modell schon zusprechen kann, wie ich finde.  Die offizielle Suche begann bestimmt schon 4-5 Monate vorher, denn ich hatte ja ein gewisses Zeitlimit, den TÜV Termin im Juni. Also immer mal wieder auf mobile.de und autoscout.de geguckt. Hier kann ich nur sagen, das die Angebote fast identisch sind, mobile.de hat ab und zu ein paar mehr Inserate drin aber wirklich nur 2-3, daher könnt ihr eine der beiden Seiten nutzen und euch den Aufwand für die zweite sparen.

Also begann ich sozusagen im Januar mir schon mal ein Preisbild zu machen, was mich der Spaß kosten würde und was mir sofort auffiel ist, das im Rhein-Main Gebiet die Autos auf jeden Fall „wesentlich“ teurer sind als zum Beispiel oben im Osten oder im tiefsten Bayern.

Zuerst war ich erfreut, da die ersten Preise eigentlich super angenehm waren, nicht all zu teuer. Hey, das ist ja Super dachte ich beim ersten mal überfliegen! Doch kaum wurde die Zeit enger und es wurde April habe ich dann wirklich angefangen mehr ins Detail zu gehen und schon war der Preis nicht mehr so super. Ich wollte ja nicht die Standard Austattung! Ich wollte auf jeden Fall Xenon Licht! Darauf warte ich schon so lange, diesmal muss ich es haben. Ein Navi? Klar! Ich wollte ein Navi auch wenn ich ein TomTom habe, ich wollte eins was immer bei mir ist, woran ich nicht denken muss. Zwei Austattungen festgelegt, die ich unbedingt haben wollte und schwupps war das Auto gar nicht mehr so super im Preis, denn dieser stieg deutschlandweit um gut 2000-3000€ an. Darauf dachte ich: „Fährste mal hier in der Umgebung ein paar Händler ab und guckst dir den Audi A1 mal genauer an und fährst in auch gleich mal Probe.“

Gesagt – getan!

Ich zum Händler nach Dietzenbach gefahren, einem der größten Audi & VW Gebrauchtwagen Händler in meiner Umgebung und mal so über deren riesen Platz voller Autos gelaufen. Dann endlich kam die Audi A1 „Flotte“! Naja gut.. es waren vielleicht 20 Stück, wovon die Hälfte eh kein Xenon Licht hatte und die andere Hälfte im Preis doch locker 1500-2500€ über den mobile.de Inseraten lag. Das Problem an der Sache war, das ich als ich über den Platz gelaufen bin, mir dir die S-Line Modelle nicht mehr aus dem Kopf gingen, die im Vergleich mit den normalen A1, doch einfach nen Tick geiler aussehen. Darauf hin bin ich zum Händler rein und hab ihm erklärt was ich suche und was ich so ausgeben möchte, preislich natürlich an mobile.de orientiert. Darauf hin erwiderte er, das Sie in dem Rahmen preislich gar nichts hätten und auch nichts machen könnten, da müsse ich schon mehr drauf legen. Für einen Audi A1 mit Navi & Xenon hätte ich dort mindestens 17.500€ hinlegen müssen. Auf mobile.de gab es die schon für um die 15,500€. Wobei man hier natürlich beachten muss das die Suchkriterien schon gleich sein müssen. Gebrauchtwagengarantie oder Werksgarantie muss dabei sein, ein seriöser Händler und jemand der auch Interesse hat mir entgegen zu kommen, der auch was verkaufen möchte. Das wollte der Händler in Dietzenbach nicht und einen Audi A1 zur Probefahrt hatten diese gerade auch nicht da und auch gerade keine Zeit etwas vorzubereiten. Vielleicht nächste Woche, meinte er. Alles in einem fand ich den Besuch sehr frustrierend. Was bei anderen Händler hier in der Umgebung leider nicht wirklich besser verlief, es war meistens ein belächeln meiner Vorstellung.

Fazit:
Im Rhein-Main Gebiet gestaltet sich der regionale Autokauf eher schwierig. Meine Händler Erfahrungen war durchweg negativ. Ich hatte so das Gefühl das diese einem eigentlich gar nichts verkaufen wollen. Dabei dachte ich, das gerade in dieser Zeit wo sich Autos eh nicht „sooooo“ gut verkaufen, man froh ist, wenn einer kommt der Geld ausgeben will. Nichts da! Die Verkäufer in meiner Region sind völlig demotiviert! Ich fand’s einfach nur nervig! Warum fahre ich 60-100km? Für was? Damit ich Leute sehe, die nen Gesicht machen und überhaupt keine Lust haben mir was zu verkaufen? Die haben das Auto nicht einmal schön präsentiert, keine Probefahrt angeboten. Ich erwähne hier schon einmal das ich mein Auto in Speyer gekauft habe aber das Happy End kommt erst im nächsten und letzen Autokauf- Artikel. Prinzipiell kann ich festhalten das natürlich nicht alle Autos im Netz gelistet sind, daher lohnt sich schon der ein oder andere Weg zum Händler wenn man nicht gerade im Rhein-Main Gebiet wohnt. Ruft lieber vorher an, denn aus meiner jetzigen Erfahrung kann ich sagen, das man am Telefon schon hört ob sich der Weg lohnt oder nicht. Das mit der Sympathie ist natürlich so ne Sache aber man merkt schon ob jemand bemüht ist oder nicht ;)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bulasan 29/05/2013 at 17:05

    Dein iPhone ist doch an dir festgewachsen, d.h. dein Navi haste eh immer dabei. Soviel dazu ;-)

  • Reply Harry 29/05/2013 at 17:10

    Ich mag halt diese Halterung für die Windschutzscheibe einfach nicht. Mal davon abgesehen das ich denen auch nicht traue. Mein Tom Tom ist schon echt oft runter gefallen und das möchte ich bei meinem iPhone nicht haben, ich will’s ja noch verkaufen ;)

  • Leave a Reply