Lifestyle

Cinderella Story – Der passende Laufschuh

Letztes Jahr nach der USA Reise hatte ich mich noch von meinen Saucony Cortana 3 verabeschiedet, da sie bereits eine relativ weite Strecke hinter sich gebracht hatten. Ich mochte mein erstes paar Saucony Schuhe allerdings habe ich beim rechten Schuh, das Problem gehabt, da er an der Achillessehne etwas gescheuert hatte. Daher musste ich vor dem Laufen also immer etwas Hirschtalg benutzen um vorzubeugen.

Nun hatte ich zuvor Schuhe von ASICS, BROOKS & NEW BALANCE. Ich muss gestehen ich war vom „cremen“ beim Saucony vor dem Laufen etwas genervt, somit hatte ich mich also mal wieder für ASICS entschieden, den ASICS GEL-Super J33. Trotz nahezu ähnlichem Gewicht der Mittelklasse wie ich es nenne, fühlte ich mich in dem ASICS Schuh nicht ganz so wohl wie in meinem alten SAUCONY.

Das Gewicht der Mittelgewichtsklasse liegt in meinen Augen zwischen 220g -300g bei der angegeben Schuhgröße. Alles darunter sind eher Wettkampfschuhe und eignen sich meiner Meinung nach nicht für den regelmäßigen Lauf. Alles darüber sind wahre Trainingschuhe die wesentlich mehr Dämpfung haben aber auch mehr Gewicht mit sich bringen.

Das Gewicht eines Schuhes macht auf einer Distanz von 10km schon etwas mehr aus als die meisten denken. Sagen wir 1 Meter sind je nach Körpergröße und Geschwindigkeit etwa 1 Schritt. Macht bei 10km also etwa 10.000 Schritte. Bei jedem Schritt 100g mehr zu heben macht also auf einer Distanz von 10km ein Gewicht von 1000kg die ihr mehr transportieren müsst. Also nicht ganz so unerheblich wie man eventuell denkt ;)

Natürlich spielt das Gewicht des Läufers auch eine Rolle, für welche Schuhe man sich entscheiden sollte. Ich jedoch mag die Mittelgewichtsklasse.

Meine ASICS GEL-Super J33 waren okay aber nicht der Renner. Dieser hielt leider auch nur bis Mitte Januar, also nicht einmal 3 Monate. Danach begannen sämtliche Meshnähte aufzugehen. Somit ging der Schuh zurück. Dank dem guten, zwar etwas langsamen Service von 21run.com war das Ganze gar kein Problem. Mir wurde nach Prüfung das Geld zurückerstattet. Danke an 21run.com dafür!

DSC02498

Nun habe ich wieder einen Saucony Schuh, den Saucony Kinvara 4. Die Pace mit den Saucony Schuhen ist nach meiner Erfahrung nach und knapp 8 paar Laufschuhe in den letzen 4,5 Jahren, einfach die Beste. Zwar scheuert der rechte Schuh wieder ein wenig aber das Laufgefühl ist 1A und die Pace, ist auch wieder dort, wo Sie hingehört. Das Design muss jeder für sich selbst finden. Ich habe mich für den Saucony Kinvara 4 entschieden, da ich beim Saucony Kinvara 5, kein ansprechendes Design gefunden habe.

Ihr seht, es ist nicht einfach den richtigen Schuh für sich zu finden. Generell sollte man wirklich 2 paar Schuhe haben. Einen etwas besser gedämpften für langsamere und schonenderen Einheiten und einen mit dem man mal richtig Dampf machen will.
Ich kann Saucony nur weiterempfehlen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply