Allgemeines

Filmkritik – Fifty Shades of WTF?

Mitgefangen mit-gehangen. Manchmal muss man als Freund eben auch in den sauren Apfel beißen. Wenn man dies aber geschickt anstellt, dann ist die Mühe nicht umsonst. Mann muss eben wissen wann ein Moment ganz der Frau gehört ;)

So waren wir also gestern in Fifty Shades Of Grey. Wie zu erwarten waren in diesem Kinosaal geschätzt 400 Personen wovon etwa 8-10 Männer waren. Das Publikum war wie zu erwarten eher unter und vielleicht um die 20, bis auf vielleicht 10-15%, die etwas älter waren.

Nun der Film… insgesamt hat er sich ziemlich gezogen. Ich hatte keine Erwartungen und NEIN ich habe das Buch nicht gelesen. Den Hype um den Film verstehe ich nicht, nachdem ich den Film nun gesehen habe, erst recht nicht. Es ist die typische Gesichte die schon in Filmen wie Twilight etc., schon X mal gezeigt wurde. Bad Guy übt eine unglaubliche Anziehung auf Frau aus. Natürlich lässt der Typ niemanden an sich ran, was ihn aber umso anziehender macht. Also nichts was wir bisher nicht gesehen haben. Frau lässt sich darauf ein und versucht dann den Typen zu verändern was nicht wirklich funktioniert. Natürlich hat er außerdem noch unglaublich viel Macht & Geld. Wie könnte das nicht attraktiv auf Frauen wirken? :)

Hierbei reden wir über ein reales Phänomen. Das wahre Leben spielt genau diese Geschichte aber und aber Mals. Vielleicht kommen genau diese Filme bei Frauen immer wieder gut an. Denn welche Frau steht nicht auf den Bad Guy der sich nimmt was er mag?

Nun.. für Männer die sexuell Anregung brauchen und nicht kreativ sind, würde sich ein Blick in den Film lohnen um sich eventuell die ein oder andere Idee zu holen. Ansonsten habe ich zumindest in dieser Hinsicht nichts gesehen was mich überrascht hat oder ich selbst noch nie gemacht hätte ;)

Eine Lanze möchte ich ich aber für den Soundtrack von Fifty Shades of Grey brechen.
Für mich, das Beste am ganzen Film. Eine tolle Komposition. Wahrlich gelungen wie die Tracks die Stimmung, so wie  Lust und Verlangen, unterstreichen.

Okay… Ein paar lustige Sprüche waren schon dabei:

Christian zu Ana: „Wenn du mir gehören würdest, dann könnntest du eine Woche nicht sitzen!“

Ich hab geweint vor lachen, da ich da an was wohl ganz anderes gedacht hatte an als „auspeitschen“.

Christian zu Ana: „Ich schlafe nicht mit Frauen- Ich f*cke!“

Ich dachte sowas würde nur unter Männern mal gesagt werden aber anscheinend ist das nun völlig gesellschaftsfähig!

Christian zu Ana: „Was du bist noch Jungfrau? Wo warst du nur die ganze Zeit?“

Hahahaha! Geil :D

Christian zu Ana (während Sie nahezu nackt ist und Er selbst nur noch seine Hose trägt)„Sieht nach unten!“

Ich hab so gelacht!

Fazit:

Alles in einem bekommt Fifty Shades Of Grey, von mir, auf IMDB eine Bewertung von 5 von 10 Sternen. Ich hab schon schlechteres gesehen. Vielleicht bin ich auch einfach zu alt für den Film und er kommt gerade bei jüngeren so gut an weil viele immer noch Prinzessin werden wollen und auf Mr. Gey, den Prinzen, warten. Ich kann die heutige Jugend nicht einschätzen aber ich glaube das diverse Pornoseiten im Netz nicht unbedingt veranschaulichen wie Erotik entsteht und was Verlangen und Lust bedeuten. Vielleicht fehlt Ihnen genau das und das der Film genau das, relativ gut darstellt, möchte ich nicht abstreiten. Es gibt soviel mehr zu entdecken als 0815, man muss nur dafür bereit sein, seine eigenen Grenzen überschreiten und irgendwie sagt mir der Film auch nichts anderes.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bella Snow 13/02/2015 at 09:45

    Haha sehr schöne Kritik, die Zitate sind schon mal der Knaller! Ich gehe heute Abend mit ein paar Freundinnen rein und bin schon gespannt :D

    • Reply Harry 13/02/2015 at 12:57

      Da kann ich nur hoffen das du bessere Sitznachbaren hast und nicht dauern hören musst: „Das ist ja genau wie im Buch“
      Ach was? :D

    Leave a Reply