Fitness, Technik

Fitness – Powerbeats 2 Wireless by Dr. Dre im Ersten Review

Wie schon vor kurzer Zeit erwähnt bin ich weiterhin auf der Suche nach einem Bluetooth Kopfhörer für diverse Workout Sessions. Nachdem die Jaybird Bluebuds X zwar einen tollen Klang hatten, war die Lebensdauer eher utopisch kurz.

Wie schon im Beitrag zuvor gesagt bin ich kein großer Beats by Dr. Dre Fan, da ich diese für überteuert halte aber es gibt leider keine wirkliche Alternative was Bluetooth Kopfhörer angeht. Da aber die Jaybird Bluebuds X mittlerweile auch zwischen 149,00€ und 179,00€ kosten, nehmen diese sich auch preislich nichts mehr. Nun lief der Umtausch mal wieder spitzen-klasse mit Amazon ab.
Freitag mittag die alten Jaybird Bluebuds X zur Post gebracht, abends bereits die Gutschriftbestätigung erhalten. Am Samstag mittag waren die Powerbeats 2 Wireless by Dr. Dre bereits bei mir Zuhause.

Nun aber zum Ersten Review.

Die Powerbeats 2 Wireless by Dr. Dre kosten momentan  149,00€ und kommen in einer wirklich tollen Verpackung. Ich kann Euch hier nur empfehlen nicht groß nach Schnäppchen zu suchen, da Beats Kopfhörer nicht gerade selten wirklich sehr gut nachgemacht werden. Die Verpackung ist hier mit einer Art Gütesiegel versiegelt. Die Verpackung ist hier nicht besser und nicht schlechter als die der Jaybird Bluebuds X. Beide sind toll verpackt und machen was her.

Die Powerbeats 2 Wireless by Dr. Dre sind bemerkenswert leicht: In etwa 25 Gramm bringt das Pärchen auf die Waage. Die Laufzeit beträgt etwas mehr als 6 Stunden. Ihr dürft aber nicht vergessen den Kopfhörer abzuschalten, denn das passiert nicht automatisch, etwa nach einigen Minuten ohne Musik oder so. Mit schon 15 Minuten Ladezeit tankt der Akku genug Saft um Euch ca. 1 Stunde mit Musik zu versorgen.

Die „Sport-Kopfhörer“ sind spritzwassergeschützt (Schutzart IPX4).
Beats verspricht hier schweißbeständige Materialien, ob dieses Exemplar das versprechen hält, werden wir wohl erst in ein paar Wochen erfahren. Ich bin gespannt, denn genau dieses Versprechen konnten die Jaybird Bluebuds X nicht halten.

Damit die neuen PowerBeats 2 in möglichst jedem Ohr gut sitzten und somit zu bestmöglicher Klangqualität führen, lassen sich die kleinen Ohrbügel für jedes Ohr zurechtbiegen. Wie bei jedem In-Ear Kopfhörer müsst ihr dabei selbst wählen welcher der drei verschieden Großen, beiliegenden Silikon-Stöpels, für Euch der richtige ist.

Das Klangbild ist recht neutral und gar nicht so basslastig wie bei anderen Beats Kopfhörern.
Ich würde die Powerbeats 2 Sound auf die gleiche Ebene, wie den, der  Jaybird Bluebuds X heben oder doch umgekehrt? Wie auch immer! Beide klingen wirklich gut.

Etwas Sorgen bereitet mir die Gummiabdeckung der Ladebuchse. Diese scheint etwas dünn zu sein. Ich hoffe nicht das, das Gummi auf Dauer spröde wird und dann reißt.


Jaybird Bluebuds X [vs] Powerbeats 2 Wireless by Dr. Dre:

  • Die Bluetooth Verbindung der Bluebuds X war etwas besser. Hier holpert es bei den Powerbeats noch manchmal. Hier hat aber Beats die Möglichkeit via Firmware Update nachzubessern. Bei den Jaybird habe ich nichts von möglichen Firmware Updates mitbekommen.
  • Der Tragekomfort der Powerbeats 2 durch den Ohrbügel empfand ich als wesentlich angenehmer als den der Bluebuds X.
  • Während man bei den Bluebuds X ab und zu mal nachjustieren musste, was den Halt anging, gibt es hier bei den Powerbeats 2 weniger Probleme. Allerdings müsst ihr bei beiden ab und zu mal ran. Bei den Powerbeats halt eben weniger oft.
  • Der Lieferumfang ist in etwa gleich. Die Bluebirds X haben allerdings das schönere Case für die Kopfhörer.

 

Fazit

Vom Klang her schlägt Beats hier eine neue Richtung ein: Weniger Bässe, dafür aber ausgewogeneren Klang. Ich könnte mir vorstellen das es dem „Ur-Beats“ Fan, sogar etwas an Bass fehlen könnte.
Mir gefällt das Klangbild. Bei voller Lautstärker kommt es wie bei  Jaybird Bluebuds X zu leichten Verzerrungen, aber die volle Lautstärke wollt ihr Euch eh nicht antun. Die ist wesentlich lauter als beim Apple Standard Kopfhörer.

Ob die Beats Powerbeats2 Wireless nun ihr Geld wert sind? Bedingt. Ich finde den Preis von 149,00€ nach wie vor happig aber wenn die Powerbeats den Langzeittest in meinem Fitness Alltag standhalten, kann Ihnen wohl zur Zeit kein anderes Modell das Wasser reichen. Das werde ich aber wohl erst in ein paar Wochen sagen können, solange ist die Empfehlung für Sportler, erstmal nur provisorisch. Für alle die nur einen Bluetooth Kopfhörer mit gutem Klang und gutem Halt suchen sind hier gut aufgehoben. Alle Sportler bekommen hier in 3 Wochen das nächste Update! :D

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Powerbeats 2 Wireless by Dr. Dre – Das 10 Wochen Fazit – hardtlife 08/09/2015 at 10:13

    […] gesammelt hatte was Bluetooth Kopfhörer angeht muss ich am heutigen Tage eine Lanze für die Powerbeats 2 Wireless von Dr. Dre brechen. Nach nun 10 Wochen läuft alles noch wie am ersten Tag. Ob man die Kopfhörer nun bei 33°C […]

  • Leave a Reply