Allgemeines

Jayfi Tonnere Jet-830 Test: In Ears für 20 EUR

Jayfi hatte mich bereits vor Weihnachten  angesprochen, ob ich nicht daran interessiert wäre, einen In Ear Kopfhörer aus deren Hause zu testen.
So habe ich mir die Jayfi Jet-830 mal zukommen lassen um diese dann mal probe zu hören..

Die technischen Daten

TRRS Stecker vergoldet – Ø 3,5mm
Impedanz – 16Ω
Klirrfaktor – <2% bei 3mW, 1kHz
Hörerdurchmesser – Ø 9.2mm
Material des Hörermagneten – NdFeB.N3
Empfindlichkeit – 105db
Kabellänge – 120cm
Frequenzgang – 20Hz – 20 kHz

Inhalt der Verpackung

1 x Tonnerre JET-830 Headset
3 x Ohrstöpsel Paare von unterschiedlicher Größen aus Kieselgel
1 x Paar Jayfi spezielle schwammige Ohrstöpsel
1 x englischsprachige Anleitung
1 x eine kleine Tasche für Ohrhörer

Eindruck

Die Hörer und deren Bedienung Elemente sind vollständig aus ABS. Die Hörer sind deutlich mit L und R gekennzeichnet. Jayfi liefert austauschbare Ohrstöpsel in 3 unterschiedlichen Größen mit, so das für jeden was dabei ist. Diese Silikon Höreinsätze sind unterschiedlich groß. Wie bei fast allen In-Ears sitz die Fernbedienung und das Mikrofon rechts in der Kabelzuführung zum Hörer. Leider gibt es hier nur ein Taste und keine Lautstärkeregelung. Sprich ihr könnt ganz normal Songs skippen, Anrufe annehmen, pausieren aber ihr könnt die Lautstärke nicht ändern.

Klangqualität

Der Klang ist wie immer nur schwer exakt beschreibbar und vom individuellen Empfinden abhängig. Wenn ich die Hörer jetzt mit den hauseigenen Apple Kopfhörern vergleiche, dann würde ich mich was die Klangqualität angeht, klar für die Jayfi Tonnerre JET-830 entscheiden. Nun sind die aber nicht das Maß aller Dinge. Vergleiche ich diese mit den Beats Powerbeats 2 oder den Jaybird BlueBuds X dann würde ich mich dagegen entscheiden. Bis zur mittleren Lautstärke finde ich das Klangbild gar nicht schlecht aber sobald es etwas lauter wird finde ich das Klangbild irgendwie nicht mehr stimmig. Hier muss man aber auch sehen das die Jayfi Tonnerre JET-830 nicht annähernd so teuer sind wie die anderen beiden getesteten Alternativen.

Tragekomfort

Durch drei unterschiedliche Größen der Aufsätze für die Hörmuschel kann man zwar den Hörer gut an das Ohr anpassen, jedoch finde ich das Tragekonzept etwas seltsam. So wirklich wohl gefühlt habe ich mich damit nicht auf den Ohren aber auch das ist jedem selbst überlassen.

Fazit

Wer günstige In Ears sucht, für den können die Jayfi Tonnerre JET-830 durchaus eine Alternative bieten. Für 19€ kann man sich hier wirklich nicht beschweren was die Qualität angeht. Wenn man das Tragekonzept mag, dann wird man feststellen das die Hörer auch relativ bequem im Ohr sitzen. Die Amazon Rezensionen sprechen ja auch durchaus für die Jayfi Tonnerre JET-830. Also bevor Ihr Euch in Zukunft den Apple Standard In Ear Kram kauft, greift lieber zu den  Jayfi Tonnerre JET-830.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply