Allgemeines, Lifestyle, Travel

Macht mal Urlaub, Eurer Fitness wird schon nichts passieren

Ihr habt Monate wenn nicht gar Jahre an eurem Körper gearbeitet um jetzt genau dort stehen wo ihr seid. Doch die Urlaubszeit rückt näher, egal ob mit der Familie oder mit Freunden und ihr seid eventuell skeptisch, ob Eure Fitness und Euer Körper das gut übersteht.

Shhhhh.. ganz ruhig!

Es ist ganz normal davor Angst zu haben aber das müsst Ihr nicht. Eurem Körper und Eurer Fitness wird dieser Urlaub nichts anhaben. Studien haben gezeigt das man Kraft erst nach 2 Wochen verliert. Muskeln hingegen brauchen 2 bis 4 Wochen bis diese abgebaut werden. Leider verhält es sich mit der Ausdauer nicht genau so. Ausdauer wird wesentlich schneller abgebaut. Natürlich sind das nur ungefähre Richtwerte und treffen nicht gleich für Jedermann zu. Der ganze Abbau hängt von Eurem Fitness Level ab und ob ihr auch im Urlaub, noch was für Eure Fitness tut.

Bleibt ganz entspannt.

Nehmt Euch einfach mal ’ne Fitness Auszeit. Eine Regeneration Phase im Urlaub kann wahre Wunder bewirken. Andauerndes Fitness Training kann auch Stress für Euren Körper und Euren Geist bedeuten.

Das Gute an der ganzen Situation ist, das Alles was ihr an Fitness verliert, ab einem gewissen Level an Fitness, auch unglaublich schnell wieder gewonnen wird, denn auch Muskeln haben eine Art Gedächtnis.

Gerade eine Pause bedeutet nicht immer einen Rückschritt. Ganz im Gegenteil, gerade diese Pause kann auch Fortschritt bedeuten. Ihr schöpft neue Motivation, fühlt Euch stärker, schneller und auch wieder frischer. Auch Muskeln brauchen eine Pause um wieder auf neue Reize zu reagieren.

Das sind alles positive Dinge. Trotzdem haben Wir Fitness Freaks und Anhänger, Angst vor einer Pause. Ihr müsst mir nicht glauben aber ich glaube meine Erfahrung spricht nicht unbedingt gegen mich. Ich trainiere nun über 5 Jahre Ausdauer und Kraft und habe nun über 20.000km zurück gelegt. In diesen 5 Jahren hatte ich eine Verletzung – einen Muskelfaseriss im Oberschenkel.

Zwischenablage-1

Quelle:  runtastic.com

Wodurch? Drei mal dürft ih raten? Zu wenig bzw. gar keine Regenerations-Phasen!

Seitdem habe ich ich meine Aktivitäten auf 4-5x pro Woche reduziert und versuche mich dafür etwas gesünder zu ernähren. Macht lieber etwas weniger und ernährt euch besser. Auch hier zeigt eine europäische Studie des „European Journal of Applied Physiology“ vielversprechende Daten in Bezug auf dieses Phänomen. Diese zeigt nämlich das 6 Wochen Training, kombiniert mit 3 Wochen Pause und das über einen Zeitraum von 6 Monaten, nahezu auf das selbe Ergebnis kommt, wie wenn man diese 6 Monate durchtrainiert.

Wenn Ihr also immer noch besorgt seid das Ihr im Urlaub Eure Fitness verliert, dann versucht im Urlaub doch mal was Anderes. Brecht aus eurem normalen Fitness Alltag aus. Wie schon in Herr der Ringe, müssen wir auch hier manchmal, abseits der Wege gehen. Versucht doch mal Urlaub im eine neue Aktivität die primär Spaß macht wie surfen, eine Radtour,  geht klettern oder paddelt mal durchs Wasser. Genießt Euren Urlaub und hört auf Euch verrückt zu machen. Habt Spaß!

Wenn Ihr vielleicht gerade mal nichts besseres zu tun habt weil mal schlechtes Wetter ist und es sich anbieten würde, spricht auch nichts gegen eine Runde Sport aber darauf sollte ihr keinen Fokus legen. Primär solltet Ihr es Euch gut gehen lassen. Genießt die Auszeit und den Urlaub!

Ich weiß wovon ich spreche… genau diese Sorge hatte ich letztes Jahr vor meinem 3-wöchigen USA Trip. Ja, ich habe etwas an Ausdauer, Stärke und Schnelligkeit verloren aber ich war Mental auch wieder bereit, Sport zu machen. Ich hatte wieder mehr Spaß daran. Schon nach gut 2 Wochen war ich auf meinem alten Fitness Level und nun fast ein Jahr später bin ich wieder einen Schritt weiter.

Gönnt Euch die Auszeit, achtet etwas auf die Ernährung, tut Dinge die Euch im Urlaub Spaß machen und vergesst Euren Trainingsplan und Fitness-Wahn.  Ich kann Euch nicht dazu zwingen aber ich würde es Euch ans Herz legen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply