Lifestyle

Mit Beeren & Chia Samen zur Sommerfigur (Teil I)

[dropcap]Jungs und Mädels, meine Damen und Herren, darf ich vorstellen? Der Sommer kommt immer näher und ich weiß nicht wie bereit ihr es seid, ich allerdings muss die 2-3 kg Winterspeck nun endlich mal wieder los werden.[/dropcap]

Nun ist dies für mich leider gar nicht so einfach. Ich betreibe 5-6x die Woche Sport a 90 Minuten, aber ich kann Euch sagen das dies nicht reicht wenn man trotzdem isst, wenn man das ist worauf man gerade Lust hat. Jedes Jahr aufs Neue wird mir bewusst das Sport allein eben nicht ausreicht. Es kommt eben auch darauf an die Ernährung anzupassen wenn man abnehmen möchte. Wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat, kann man dann auch wieder öfter mal einen Cheat Days einbauen und kleine Ausreißer machen nichts mehr aus. Momentan nehme ich durch den Sport zwar nicht ab aber er verhindert, das ich trotz allem nicht zu nehme.

Also bin ich da wo ich jedes Jahr für 2 Wochen lande, beim Magerquark. Aber wem schmeckt dieser schon pur? So kommen wir also zu diesen ganzen „neumodischen“ Nahrungsmittel die vor 2-3 Jahren kaum einer kannte.

Chia Samen

Chia Samen sind nicht etwa neu, sondern wurde jetzt wiederentdeckt. Die Pflanze kommt ursprünglich aus Mexico, gehört zur Gattung der Salbei und wurde bei den Azteken und Mayas als wichtige Nahrungsquelle verwendet, 2 Esslöffel voll Samen in Wasser eingeweicht stärkten eine Person für gut 24 Stunden.
Chia Samen liefern einen hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren und weisen ausserdem Omega-3:Omega-6 Fettsäuren im idealen Verhältnis von 3:1 auf. Sie enthalten grosse Mengen an Calcium, Magnesium, Kupfer, Zink und Eisen. Das ausserdem enthaltene Spurenelement Bor unterstützt die Calcium-Aufnahme.
Die Samen wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, denn die enthaltenen löslichen Ballaststoffe verlangsamen den Abbau von Kohlenhydraten zu Zucker und liefern somit lang anhaltende Energie. Somit helfen Sie auch die Lust auf Süsses zu hemmen.
Sie liefern doppelt so viel Eiweiss wie andere Samen oder Getreidesorten. Chia Samen liefern sogar gute Mengen an allen 8 essenziellen Aminosäuren und sind glutenfrei.
Chia Samen schmecken neutral und können somit prima untergemischt werden. Sie unterstützen die Verdauung.

[dropcap]Nun steht auf jeder Verpackung das man nicht mehr als 15g täglich konsumieren sollte. Warum? Die EFSA hat Ende 2010 die Chia Samen als NovelFood zugelassen, damals als Zugabe mit 5 % in Brot. Ein Bäcker aus Irland wollte damit Brot backen. Im Januar 2013 wurde die Zulassung erweitert und festgelegt, dass Chia Samen verwendet werden dürfen: 10 % in Backwaren, 10 % in Cerealien, 10% in Nüssen und Früchten und 15 g pur als empfohlene Tagesdosis.[/dropcap]

Im Prinzip wurde bisher einfach noch nicht geprüft was genau passiert wenn man mehr isst. Ich denke das es höchstens dazu kommen wird das man Verstopfung bekommt wenn man dann nicht genug trinkt.

1 Kilogramm kostet etwa 12€. Bei 15g am Tag, habt ihr davon etwa 8 Wochen lange was.
Bestellen könnt ihr die Chia Samen hier.

In Teil 2 kommen wir zu noch mehr Superfood und wie toll man beides kombinieren kann.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply