Allgemeines, Technik

Move to iOS – Wie gut funktioniert der Umzug?

Mit OS 9 stellte Apple dreißter Weise seine App „Move to iOS“ für Android in den Google Play Store. Mit dieser App möchte Apple den schnellen Umzug ermöglichen. Die „Umzugsapp“ von Apple soll Nutzern des Google-Betriebssystems eine einfache und schnelle Übertragung aller wichtigen Inhalte von Android zum neuen iOS-Gerät ermöglichen.

​Move to iOS

Um loslegen zu können benötigt ihr neben Eurem neuen iPhone noch das „alte“ Android-Gerät mit der installierten „Move to iOS“ App, die sich im Google Playstore herunterladen lässt. Nachdem Ihr die Nutzungsbedingungen von Apple akzeptiert habt,  müsst Ihr einen vom iOS-Gerät generierter Code eingeben. Um diesen zu generieren, darf man sich auf dem neuen iPhone durch die Willkommens-Bildschirme arbeiten, bis die Backup-Optionen auftauchen.
Neben den schon bekannten Möglichkeiten einer Wiederherstellung, gibt es hier nun den Punkt „Daten von Android übertragen“. Wählt man diese Option, gibt das iPhone einen zehnstelligen Code aus, der am alten Android Gerät eingetippt werden darf. Um die Übertragung zu ermöglichen, erstellt das iOS Gerät einen gesicherten WLAN-Hotspot. Das alles passiert von alleine und ihr müsst hier rein gar nichts dafür tun.

Dann dürft Ihr noch auswählen welche Daten Ihr übertragen wollt. Ihr könnt Kontakte, SMS-Verläufe, Browser-Lesezeichen, Mail-Accounts, Kalender sowie Fotos & Videos übertragen. Die Übertragung kann leicht 20-30 Minuten dauern, je nachdem wieviel Optionen ihr ausgewählt habt und wieviele Daten übertragen werden müssen.

Danach ist das neue iPhone eigentlich auch schon einsatzbereit. Die Apps müsst ihr aber leider alle erneut im iTunes Store kaufen, was auch schnell ins Geld gehen kann.

Fazit

Am Endergebnis gibt es aber trotzdem auch etwas zu bemängeln. Fotos werden zwar ordentlich einsortiert, allerdings tauchten auch Fotos auf, die auf dem Android Gerät bereits gelöscht wurden. Mail-Accounts benötigen dann noch eine einmalige Eingabe des jeweiligen Passworts und funktionieren dann auch problemlos.

Nun kommen wir aber zum Haupt-Problem: Dem Transfer von Kontakten! Hier lief leider so einiges schief. Das übertragene Telefonbuch beinhaltete Skype Kontakte & Twitter Accounts,  was zu jede Menge Kontakten führte, die nicht mehr als ein Name in der Kontaktliste waren. Diese müssen dann im Nachhinein alle noch bereinigt werden und das kann schon mal länger dauern als die Übertragung selbst. Hier macht es vielleicht Sinn, sich seine Kontakte alle händisch einzutragen, so kann man gleich mal ausmisten.

​Warum Google die App von Apple überhauptzulässt ist mir nicht ganz klar aber ich kann sagen, das Apple das andersrum bestimmt nicht zulassen würde.

Das Feedback meiner Freundin was die generelle Umstellung angeht, fasse ich Euch mal hier kurz zusammen. Sie findet das das Gerät an sich und die Kamera wesentlich besser als bei ihrem alten HTC One. Allerdings findet Sie, das manche Apps auf Android einfach anders funktionieren. Sie meinte das diverse Apps wie Instagram und WhatsApp auf Android einfach besser gewesen wären. Was ihr auch fehlt, ist die Statusleiste die bei Android wesentlich mehr Informationen bietet als die von iOS.

Weitere Informationen werde ich nachreichen sobald Sie mir mehr Feedback gegeben hat.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply