Allgemeines, Lifestyle, Tech

Preview – vívoactive HR

Gut 320 Tage ist es her das Garmin die vívoactive veröffentlicht hat und seit diesem Zeitraum ist diese auch in meinem Besitz. Ich war damals ziemlich begeistert von der Uhr und bin es auch heute noch. Nach wie vor geh ich damit Laufen & Radfahren.
Ich glaube die Statistik spricht für sich ;)
Profil 1Profil 2

Auch im Alltag ist die vivoactive mein Begleiter. Gerne gucke ich abends auf den eingebauten Schrittzähler  und schaue ob ich mich denn heute ausreichend bewegt habe. Auch den Schlaftracker finde ich gelungen, denn dieser muss nicht extra aktiviert werden.

Was mir an der Garmin vivoactive auch gefällt sind die regelmäßigen Updates der Firmware. Auch der Garmin Connect IQ Store hat im letzten Jahr ordentlich zugelegt und man findet eine echt große Auswahl an Widgets, Watch Faces, Anwendungen und Datenfeldern.  Ich bin auch nach einem Jahr noch zufrieden mit der vivoactive auch wenn z.b. die Darstellung der Nachrichten die vom iPhone gepusht werden leider nicht mehr so toll dargestellt werden wie zu Beginn.

Nun hat Garmin vor ein paar Tagen den Nachfolger der vívoactive vorgestellt,
die vívoactive HR.

Die neue GPS-Sportsmartwatch von Garmin mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk wird erneut zum Alltagsbegleiter.  Dank Fitness-Tracker und umfangreichen Funktionen hat man alles im Blick: vom individuellen Workout bis zum täglichen Weg ins Büro.

 

 

vívoactive HR – die Funktionen im Überblick:

(UVP: 269,99 €; Verfügbarkeit: Q2 2016)

  • NEU: Herzfrequenz direkt am Handgelenk rund um die Uhr messbar und auf andere Garmin-Geräte übertragbar
  • NEU: Move IQ Funktion zur automatischen Aktivitäten-Erkennung
  • NEU: Etagenzähler, dank integrierten barometrischer Höhenmesser
  • NEU: Messung der Dauer von Aktivitäten mit höherer Intensität
  • Passgenaue Funktionen zum Laufen, Radfahren, Schwimmen, Golfen, Stand-Up- Paddling und mehr
  • Apps und Widgets über Garmin Connect IQ
  • Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden im GPS-Modus

© Garmin Deutschland GmbH 

Armbänder werden auch hier in den Farben Schwarz, Weiß, Gelb und Lava Rot erhältlich sein. Wenn das tauschen so einfach geht wie aktuell dann Hut ab! Das neue Design finde ich auch sehr ansprechend. Mal sehen ob es auch im Härte Test zu überzeugen weiß.

Die vívoactive HR wird ebensfalls ein echter Allrounder. Garmin vereint  die Funktionen von GPS-Sportuhr, Smartwatch und Activity-Tracker in einem Design. Mich als Sportler hat schon der Vorgänger überzeugt. Dank des integrierten GPS-Moduls informiert sie Läufer, Radfahrer und Schwimmer über Distanzen und Geschwindigkeiten und gibt hilfreiche Empfehlungen zu Pausen- und Erholungszeiten. Im Ski- und Snowboard-Modus erfasst die Multifunktions- Smartwatch Geschwindigkeit und weitere Daten zu den einzelnen Abfahrten. Liftfahrten und Pausen werden automatisch herausgerechnet. Ruderer und Stand-Up-Paddler können zusätzlich zu Geschwindigkeit, Zeit und Entfernung der Wasserstrecke, ebenfalls die Anzahl der Ruderschläge, die Ruderfrequenz und zurückgelegte Entfernung pro Ruderschlag nachverfolgen. Golfer hingegen profitieren bei der vívoactive HR von nützlichen Informationen zum Golfplatz und zum eigenen Spielverhalten. 

Endlich hat Garmin es geschafft die Herzfrequenz über einen optischen Sensor direkt am Handgelenk zu messen– rund um die Uhr und ohne einen externen Sensor. Die Uhr fungiert auf Wunsch aber selbst als solcher und überträgt Herzfrequenzdaten bequem auf ein anderes kompatibles Garmingerät, wie beispielsweise auf die VIRB XE Action Kamera oder das Varia Vision Insight-Display. Auch der neu integrierte barometrische Höhenmesser erfasst erklommene Treppenstufen und sorgt für zusätzliche Motivation. Wer möchte, kann die Dauer seiner Aktivitäten unter höherer Intensität tracken und erhält somit noch mehr Anreize aktiv zu sein. Die Vorgaben entsprechen hierbei den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Danke Garmin, hier wurde alles hinzugefügt was mir beim ersten Modell noch gefehlt hat.

Aber nicht nur Sportler kommen hier auf Ihr Vergnügen. Zwar haben Sportfans mit  der vívoactive HR haben  einen verlässlichen Alltags-Coach an ihrer Seite, der ihnen hilft, ihre persönlichen Fitness zu tracken aber um auch während des Trainings nichts zu verpassen, werden Smartphone Benachrichtigungen wie eingehende Anrufe, Nachrichten, Emails sowie Erinnerungen vom Handy über die Garmin Connect Mobile App auf dem farbigen Touch-Display der vívoactive HR angezeigt. Hier kann ich nur hoffen das es so gut funktioniert wie zu Beginn mit der vívoactive. Denn durch Firmware Updgrades wurde leider immer mehr Text wegrationalisiert was ich nicht ganz so toll fand.

Die Live-Track Funktion wird auch wieder an Board sein. Sie lässt Freunde und Familie schnell und einfach an Aktivitäten und Touren in Echtzeit teilhaben. Die Akkulaufzeit soll bei etwa 13 Stunden im GPS-Modus und bis zu 8 Tagen als Fitness-Tracker liegen. Wenn die vívoactive HR genau so länge hölt wie ihr Vorgänger bin ich damit höchst zufrieden.

Die aufgezeichneten Aktivitäten werden auf Wunsch automatisch übers Smartphone mit Garmins kostenlosem Fitnessportal Garmin Connect synchronisiert. Mit der Connect Mobile App hat man jederzeit bequemen Zugriff auf seine persönlichen Fitness-Werte, Schlafgewohnheiten und Trainingsdaten. Die neuen Garmin Connect Insights geben außerdem nützliche Tipps, die dabei helfen die eigenen Fitnessziele im Rahmen des Garmin „Beat Yesterday“ Ansatzes zu erreichen bzw. sogar zu steigern. Besonders motivierend: Die Online-Challenges, bei denen Nutzer gegen ihre Freunde oder andere Mitglieder aus der Community antreten und ihre Fortschritte untereinander vergleichen können.

Ich bin gespannt was da im Q2 auf uns zukommt aber vom dem was man so ließt hat Garmin die Funktionen die gefehlt haben im Vergleich mit anderen Smart Watches nachgebessert. Ich kann es kaum abwearten die vívoactive HR zu testen. Sobald diese dann im meinem Besitzt ist werde ich über die Unterschiede berichten und ein neues Review erstellen!

Nun bin ich aber erstmal bis Ostern in Neuseeland! Freut euch auf eine spannende Dokumentation über eine bestimmt tolle Reise und wenn ich wieder da bin, könnte die vívoactive HR schon fast erhältlich sein.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply