Technik

Review – CleanMyMac 3 unter der Lupe

MacPaw hat vor gut einem Monat CleanMyMac 3 veröffentlicht. Über die Vorgängerversion hatte ich ja bereits berichtet. Heute widme ich der neuen Version und ob sich ein Upgrade lohnt.

Bildschirmfoto 2015-05-20 um 16.52.30

 

Lauffähig ist CleanMyMac 3 (CMM3) ab OS X 10.8 und sieht wie schon die Vorgängerversion hübsch aus. Ich mag die Optik von CMM.

Wie schon in der alten Version, findet Ihr links das Auswahlmenü für die Verschiedenen Bereinigungsmöglichkeiten. Rechts werden dann Übersicht- und Ergebnisse angezeigt. Neu ist auch, oben rechts, der Knopf “Dashboard”, welcher Informationen zum “Gesundheitszustand” des Rechners darstellt.

Neben der Vollautomatischen Bereinigung, konnten schon bisher Große und alte Dateien identifiziert und auf Wunsch, entfernt werden. Die Bereinigung der iPhoto Bibliothek war auch schon früher möglich. Die Deinstallation von Programmen sowie Systemerweiterungen ebenfalls.

 

Was ist NEU in CleanMyMac 3?

Mit CMM3 wurde der Vorgänger im  hauptsächlich Detail weiterentwickelt. Die Suchalgorithmen wurden verbessert. Die Option “iTunes Müll” sucht nach veralteten Geräte Backups oder iOS Softwareaktualisierungen und löscht diese dann auf Wunsch. Auch Mail Anhänge aus der Datenbank von Apple Mail können nun automatisch entsorgt werden. Ich selbst habe ja früher für die TuneUp Software GmbH gearbeitet und weiß das jedes neue Betriebssystem, Optimierung und Anpassungen braucht, damit auch wirklich nur das gelöscht wird, was nachher auch keine Probleme beim Nutzer verursacht. Natürlich will man auch immer mehr finden aber nicht auf das Risiko hin, Probleme zu verursachen. Neu ist unter anderem auch die Bereinigung privater Infos, sprich, Browserverläufe und Cache zu säaubern. Die Reparatur der Festplatten-Zugriffsrechte und die Möglichkeit den Spotlight-Index neu aufbauen zu lassen.

 

Fazit

Klar kann man auch hier wieder alles über andere Programme  handhaben oder es eben manuell löschen. Aber genau deswegen mag ich CMM 3, hier ist alles an einem Ort, einfach und nett desgined dargestellt. CMM 3 hat bei mir im Vergleich zu CMM 2 auf jeden Fall noch mehr Datenmüll gefunden und aufgeräumt. Auch die neuen Funktionen ergeben für mich Sinn. Für mich bleibt CleanMyMac DAS Tool um den Mac sauber zu halten und andere Apps zu verwalten. CMM ist für jemanden der sich damit nicht auseinandersetzen was gelöscht werden darf und was nicht, wo es Optimierung bedarf und wo nicht. Für Leute die davon angesprochen werden, bleibt es eine klare Kaufempfehlung.  Die Upgrade Politik, finde ich realtiv fair.

Clean My Mac 3 kostet regulär €39.95.
Das Upgrade von CMM 2 auf CMM 3 kostet gerade mal 50%.
Alle, die CMM2 nach dem 7. März 2015 gekauft haben, bekommen CMM3 GRATIS.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply