Allgemeines, Lifestyle

Review / Erfahrungsbericht – MyMuesli Noats (Porridge)

Das große Fressen über die Weihnachtsfeiertage ist nun vorbei und es wird wieder Zeit auf die Ernährung zu achten. Da ich kein Muesli mehr sehen kann, habe ich mich nach was anderem umgesehen und bin so auf MyMuesli Noats gestoßen.

noats

Es handelt sich hierbei um genau zu sein um Porridge – Haferflocken. Diese haben Bio-Qualität und werden in einem Spezialverfahren gemahlen. Ich muss gestehen das ich früher keine Haferflocken mochte aber die Noats Produkte schmecken mir.

Es gibt sie in 7 verschiedenen Sorten und sie lassen sich relativ einfach zubereiten. Ich mache das immer in der Mikrowelle weil es einfach fix geht.

Je nach Portionsgröße zwischen 40 -100g Noats mit etwa 200-300ml Milch in einem mikrowellenfesten Gefäß zusammenfügen. 1,5 – 2 Minuten bei voller Leistungsstärke erhitzen. Gut umrühren und dann noch mal für weitere 2 Minuten auf halber Leistungsstärke erhitzen.

Zum Schluss dann noch einmal gut umrühren und schon könnt ihr Essen. Von der Konsistenz erinnert es mich irgendwie an eine Mischung aus Grießbrei und Milchreis. Ihr könnt euch hier auch einfach noch etwas frisches Obst dazu tun. Ich nehme öfter mal Himbeeren oder Banane. Wem das Ganze dann noch nicht süß genug ist, der kann ja auch noch etwas Süßstoff nehmen.

Das gute an MyMuesli Noats ist das so ne 100g Portion mich wesentlich satter macht als 100 Gramm Müsli und Milch, was einfach an der Konsistenz liegt. Also falls Ihr auch kein Müsli mehr sehen könnt, ist MyMuesli Noats eine Empfehlung. Eine 40 Gramm Portion mit 200ml Milch hat etwa um die 300kcal, bei 100 Gramm und sagen wir 300ml Milch kommt ihr auf etwa 530kcal. Entscheidend ist eben das Noats wesentlich mehr sättigen als Müsli!

Viel Spaß beim ausprobieren ;)

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Wenig Kalorien und es macht satt… – zuckerblond 30/07/2016 at 10:38

    […] Harry und ich uns ein paar Großpackungen von den verschiedensten Geschmacksrichtungen gekauft. Hier der Blogbeitrag von Harry zu N’oats. Seitdem möchte gar nicht mehr auf meine gelegentlichen Portionen verzichten. Auch […]

  • Leave a Reply