Browsing Tag

macbook air

Tech

Erfahrungsbericht – MacBook Air 13″ 2014

Da ist es also… mein MacBook Air 13″ 2014. Mein iPad Air Ersatz.

Nach nun gut einer Woche in Benutzung kann ich sagen: „Ja, das ist es!“
Es ist das, wonach ich gesucht habe. Endlich wieder eine geniale Tastatur und multitasking fähig. Mir hat das schnelle schreiben von Beiträgen auf der Couch gefehlt…
Die Verarbeitung ist bei Apple wie immer genial, das Scuffgate mal außen vor gelassen.
Ich muss zugeben es ist unglaublich flach, gerade im Vergleich mit meinem iPhone 5S, allerdings hätte ich es mir etwas leichter vorgestellt. Vielleicht hatte ich auch etwas hohe Erwartungen nach einem iPad mini & einem iPad Air.  Die Auflösung ist natürlich kein Retina aber mal im Ernst, ich brauch bei nem 13″ Display kein Retina Display das dann mit 1680X1050 läuft. Klar, würde ich jetzt mit dem MacBook Air Photoshop oder Videoschnitt nutzen, dann hätte ich ein Retina Display gewollt aber wohl auch in 15″. Da ich es aber wirklich als iPad Ersatz sehe, reicht mir die Auflösung völlig aus. Man muss bedenken das bei einem MacBook Air auch die Akkulaufzeit darunter leider würde, wenn hier ein Retina Display verbaut wäre. Die aktuelle Akkulaufzeit ist der Hammer!! Etwa 10-12 Stunden komm ich damit aus beim Surfen, bloggen und eventuell das ein oder andere Video, das ich mir ansehe. Ich habe mich für 8GB RAM und eine 128GB SSD entschieden. Für mich die richtige Wahl da ich damit eh keine größeren Datenmengen speichern will und sowieso mit dem Gedanken spiele mir ein NAS anzulegen.
Weiterlesen

Tech

Review – iPad vs MacBook Air (Teil II)

Nun ist es keine zwei Wochen her das ich mich für den Verkauf des iPads entschlossen habe.  Für mein iPad Air WiFi mit 32GB gabs inkl. Zubehör noch um die 470€. Gut, es war aber auch wirklich absolut neuwertig.  Und es stellte sich natürlich die Frage „Was nun?“. Ein anderes Notebook kam für mich nach der MacBook Pro Erfahrung, nicht in Frage. Zu sehr hab ich mich an MacOS gewöhnt. Ich mag die Symbiose der MacBooks. Ich kann mich noch erinnern als damals die MacBooks die ersten Notebooks mit Gesten auf dem Trackpad waren.. zu dem damaligen Zeitpunkt war ich mit jedem anderen Notebook verloren, da ich mich so daran gewöhnt hatte. Mittlerweile bieten aber viele andere Notebook Hersteller auch diese Gesten-Trackpad-Funktionen an.

2014 wurde es also wieder ein MacBook und zwar ein MacBook Air in 13″. Ich habe also endlich wieder eine Tastatur. Ich glaube und hoffe das ich für mich nun das richtige Gerät gefunden habe. Ich bin einfach zu viel „Power User“ als das mir ein iPad reichen würde. Ich mag es einfach mit mehreren Tabs im Netz zu surfen, gleichzeitig zu „skypen“ und Emails zu beantworten. Multitasking funktioniert hier also… beim iPad leider nicht wirklich.
Weiterlesen

Tech

Review – iPad vs MacBook Air (Teil I)

Nun ist es soweit. Heute kommt der Tag der Abrechnung :)
Es war einmal vor langer, langer Zeit… Naja eigentlich war es 2009 und so lange ist das noch gar nicht her.

2009 habe ich mir mein erstes MacBook gekauft, ein 13″ MacBook Pro. Gedacht war es für die Uni damals. Ich wollte etwas möglichst portables haben und habe daher die 13″ Variante gewählt. Ich will gar nicht groß darauf eingehen aber das Ende vom Lied war das es fast nur rum lag, ab und an mal zum surfen oder Mails checken oder ähnlichem benutzt wurde. Also hauptsächlich für multimediale Zwecke. Dazu muss man auch sagen das ich einen High End Desktop PC + 24″  IPS LED Monitor habe für alle „intensiveren“ Aufgaben. Sprich Bildbearbeitung, Videoschnitt, Games etc..

Nun 2012 zum Release des iPad mini habe ich mein MacBook Pro verkauft da ich mir eingeredet habe ich bräuchte kein MacBook Pro und ein iPad mini wäre super portable und würde für meine Zwecke ausreichen. Auch hier kann ich Euch sagen, iPad mini schön und gut aber die Auflösung war für mich der für längeres surfen unzumutbar und naja.. seien wir ehrlich so oft hab ich das eigentlich nicht irgendwohin mitgenommen. Von performant konnte man beim ersten iPad mini auch nicht reden. Das Einzige was ich erstaunlich fand, war das Gewicht.

Also war mir schon klar das es auch nicht das iPad mini für mich seien sollte.
Weiterlesen